Betreuung für Senioren

Gut betreut bis ins hohe Alter
Inhalt dieses Beitrags

Mit fortschreitendem Alter sind die meisten Menschen früher oder später auf Unterstützung und Betreuung angewiesen. Wenn eine geliebte Person oder man selbst im Alter nicht mehr alle Aufgaben alleine meistern kann und auf Hilfe angewiesen ist, stellt sich meist die Frage, ob und welche Art der Betreuung infrage kommt. Unter Betreuung für Senioren oder auch Seniorenbetreuung versteht man die Unterstützung von älteren Personen durch eine Betreuungskraft. Je nachdem, wie stark die zu betreuende Person eingeschränkt ist, reicht die Betreuung für Senioren von der Freizeitgestaltung bis hin zur Hilfe bei der Nahrungsaufnahme.

Be­treu­ung für Senio­ren: Das soll­ten Sie wissen

Im Gegensatz zur Unterbringung in einem Seniorenheim oder anderen stationären Einrichtungen schenkt die Betreuung in den eigenen vier Wänden Lebensqualität und Selbstvertrauen und wird von vielen Senioren bevorzugt. Neben dem Gefühl von Sicherheit, das das eigene Zuhause vielen Menschen gibt, bietet die Betreuung zu Hause auch die besten Bedingungen, die Person in erster Linie wie einen Menschen zu behandeln – nicht wie einen Patienten. Dies ist ein entscheidender Punkt für das Wohlbefinden und die Zufriedenheit. Aufgrund der hohen Lebensqualität, die die Betreuung zu Hause mit sich bringt, soll es an dieser Stelle um die ambulante Betreuung von Senioren gehen. Die Vor- und Nachteile eines Heims gegenüber einer häuslichen Betreuung können Sie in unserem Ratgeber nachlesen. 

Auf der Su­che nach Be­treuung für Senio­ren?

Nahe liegend ist, dass Familienmitglieder oder nahestehende Bekannte die Betreuung für Senioren übernehmen. Die meisten Angehörigen geraten hierbei jedoch schnell an ihre Grenzen – nicht nur physisch, sondern auch psychisch. Und das ist vollkommen verständlich und normal. Für diese Fälle stehen professionelle Pflege- und Betreuungskräfte zur Verfügung, die bei der Betreuung von Senioren Hilfe und Unterstützung bieten. Wenn Sie für eine geliebte Person oder sich selbst auf der Suche nach Betreuung sind, sollten Sie zunächst klären, in welchem Umfang (wie viele Stunden) und welche Art von Unterstützung benötigt wird, bevor Sie verschiedene Anbieter vergleichen. 

Welche Mö­glich­keiten der Be­treuung für Senio­ren gibt es?

Genügt eine stundenweise Betreuung? Eine stundenweise Seniorenbetreuung versorgt die Person individuell und hilft, gewöhnliche Aktivitäten weiterhin auszuführen. Die stundenweise Betreuung von Senioren kann durch einen ambulanten Pflegedienst oder einen ambulanten Betreuungsdienst erfolgen. Die Aufgaben eines ambulanten Pflegedienstes reichen von der Grundpflege über die Haushaltsführung und medizinische Behandlungspflege (bspw. das Setzen von Spritzen) bis hin zur Freizeitgestaltung. Der ambulante Pflegedienst berät auch Angehörige zu diversen Aspekten der Pflege.

Geht es lediglich darum, Einsamkeit zu bekämpfen und die Person bei der aktiven Freizeitgestaltung zu betreuen, kann ein stundenweiser Alltagsbegleiter eine gute Entscheidung sein. Eine abwechslungsreiche Freizeitgestaltung auch im hohen Alter trägt zur Lebensqualität bei und reduziert so bei Senioren das Gefühl von Einsamkeit. Die Bezeichnung Alltagsbegleiter ist im Gegensatz zu einer Pflegefachkraft nicht geschützt und die Aufgaben reichen vom Führen von Gesprächen zum Spielen beliebter Brettspiele: Es geht also nicht um pflegerische Tätigkeiten. 

Wenn in einem größeren Ausmaß Betreuung und Pflege benötigt wird, kann die Beauftragung bzw. das Einstellen einer 24-Stunden-Pflegekraft eine sehr gute Alternative zur Betreuung durch einen ambulanten Pflegedienst oder Betreuungsdienst sein. Bei der Hilfe durch eine 24-Stunden-Pflegekraft lebt eine Pflegekraft (die meist aus Osteuropa stammen) im selben Haushalt und gewährleistet so die optimale Versorgung. Anders als der Name vielleicht vermuten lässt, sind 24-Stunden-Pflegekräfte nicht rund um die Uhr verfügbar, sie zumindest den größten Teil des Tages aber da. Die Aufgaben einer 24-Sunden-Pflegekraft sind deutlich umfangreicher und decken die Grund- und Intimpflege der zu Pflegenden ab. Auch im Alltag anfallenden Tätigkeiten im Haushalt, wie beispielsweise die Wäsche waschen und die Wohnung sauber halten, zählen zu den Leistungen der Pflegekräfte in der häuslichen Pflege. Die Zubereitung und das Anreichen der Mahlzeiten übernehmen die Betreuungspersonen ebenfalls. Dabei wird gerne auf Diätpläne oder auf andere spezielle Wünsche eingegangen. Durch diese Art der Pflege können auch Menschen mit starken Einschränkungen (wie z. B. Bettlägerigkeit oder Demenz) zu Hause betreut werden. 

Kostenlose und unverbindliche Beratung.
Finden Sie den Top-Anbieter für 24-Stunden-Betreuung.

Be­treuung für Senio­ren finden: So geht’s

Nachdem der Bedarf an Betreuung geklärt ist, können Angehörige oder ggf. die zu betreuende Person selbst eine geeignete Betreuungs- oder Pflegekraft suchen. 

Wenn Sie sich für die Betreuung für Senioren im Rahmen der 24-Stunden-Pflege entscheiden, ermöglichen wir bei Pflege Panorama es Ihnen, schnell und einfach den passenden Anbieter zu finden. Es sind nur 5 kurze Schritte, bis Sie Ihre Betreuungskraft bei sich zu Hause haben:

  1. Der erste Schritt ist die bereits genannte Bedarfsermittlung, bei der Sie Ihre Wünsche individuell angeben können. 
  2. Bei Fragen unsererseits sprechen wir Sie an, um eine Feinabstimmung vornehmen zu können.
  3. Anschließend vergleichen wir für Sie passende Anbieter
  4. Die von Ihnen ausgewählten Anbieter unterbreiten Ihnen ein Angebot.

Uns ist bewusst, dass nicht nur der pflegerische, sondern auch der zwischenmenschliche Aspekt eine große Rolle spielen. Daher sind alle Anbieter von uns geprüft. Unser Angebot ist für Sie komplett kostenlos und unverbindlich. Wir begleiten Sie gerne dabei, den richtigen Anbieter und das passende Angebot zu finden. 

Finden Sie die beste 24-Stunden-Pflege.
Vergleichen Sie kostenlos und unverbindlich die seriöse Anbieter.

Kos­ten der Senioren­betreuung

Wenn ein anerkannter Pflegegrad besteht, können die Kosten für eine stundenweise Seniorenbetreuung als Pflegeleistung (teilweise) über die Pflegekasse abgerechnet werden. Je nach Kompetenzen und Erfahrung der Betreuungskraft können die Kosten stark variieren: Einige Betreuungskräfte rechnen pro Stunde bis zu 45 Euro ab. Eine stundenweise Betreuung kann auch über Verhinderungspflege finanziert werden. 

Die wichtigsten Fragen

Was macht eine Be­treuungs­kraft für Senio­ren?

Das Aufgabenportfolio einer Betreuungskraft ist sehr vielseitig und passt sich an den Bedarf der Senioren an. Die Aufgaben sind vielseitig und reichen vom Anziehen bis zur Begleitung durch den ganzen Tag. Auch die Grund- und Intimpflege wird hierbei übernommen. Der große Unterschied in einer Betreuungskraft oder 24-Stunden-Pflegekraft zu einem ambulanten Pflegedienst besteht darin, dass lediglich der Pflegedienst auch Aufgaben der medizinischen Behandlungspflege übernehmen darf. Hierunter fällt beispielsweise das Setzen von Spritzen.

Wer zahlt die Be­treu­ung für Senio­ren?

Je nach Umfang der Betreuung für Senioren entstehen mehr oder weniger hohe Kosten. Wenn die zu betreuende Person einen anerkannten Pflegegrad hat, können die Kosten (teilweise) über die Pflegeversicherung abgerechnet werden. Ab Pflegegrad 1 besteht Anspruch auf finanzielle Unterstützung für Betreuungsleistungen. Durch zuzahlungsfreie Pflegehilfsmittel kann ebenfalls Geld eingespart werden. Bei Pflege Panorama helfen wir Ihnen hier gerne weiter und beraten Sie kostenlos.

Julia Greguletz
Julia Greguletz
Hallo lieber Leser, mein Name ist Julia und ich bin vom Team Pflege Panorama. Ich schreibe unsere Ratgeber-Artikel, um umfassend über häusliche Betreuung zu informieren.
Ähnliche Themen
Wird ein geliebtes Familienmitglied plötzlich pflegebedürftig, ist das nicht nur eine enorme Herausforderung für die Betroffenen selbst, sondern auch für die Angehörigen. Inmitten dieses Ausnahmezustands müssen sie sich nicht nur um allerlei Organisatorisches kümmern, sondern auch Möglichkeiten ausloten und wichtige Entscheidungen treffen.
Pflegeheim oder 24-Stunden-Pflege: Was zahlt die Pflegekasse? Wir von pflege-panorama.de klären die Vor- und Nachteile beider Pflegeformen auf!
Viele pflegebedürftige Menschen wünschen sich, nach wie vor aktiv am gesellschaftlichen Leben teilnehmen zu können. Der Besuch im Museum, Kino, Theater oder auch bei Freunden, Nachbarn oder Seniorengruppen erhöht die Lebensqualität erheblich.